„Lass Nahrung deine Medizin sein und Medizin deine Nahrung.“ – Hippokrates
Was uns dieses Zitat über Beweglichkeit sagt? Hippokrates lebte um 460 v. Chr. und galt als einer der bekanntesten Ärzte des Altertums.
Auch damals schon waren die Menschen darauf bedacht gesund und leistungsfähig zu sein. Zu beiden Punkten gehört eine ausreichende und qualitativ gute Beweglichkeit, sowie eine vollwertige und abwechslungsreiche Ernährung.
Was ist überhaupt eine gute Beweglichkeit? Wenn man im Stand bei gestreckten Beinen mit seinen Fingerspitzen an die Zehenspitzen kommt? Oder wenn man seine Arme hinter dem Rücken berühren kann? Möglicherweise wenn man sitzt und die Hände bei gestreckten Beinen bis zu den Fußspitzen reichen kann? Die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte und ist mittels diesen Tests gar nicht festzustellen. Weil diese Art von Beweglichkeits-Tests beispielsweise das Verhältnis von Armlänge zum Unterkörper gar nicht berücksichtigen. Jedes Gelenk an unserem Körper benötigt einen unterschiedlichen Freiheitsgrad, ( Range of Motion ) so wenden wir bei unserer Leistungsdiagnostik und den Fitnessanalysen immer den Gelenk für Gelenk Ansatz an. Was so viel bedeutet dass jedes Gelenk selektiv bewertet wird ob es nun mehr Stabilität oder mehr Mobilität benötigt. Somit ist im Personal Training darauf zu achten, dass die Gelenke die mehr Stabilität benötigen tendenziell mehr Kräftigung der umliegenden Muskelstrukturen erhalten. Die Gelenke deren Beweglichkeit eher eingeschränkt ist, mehr Mobilitätstraining bekommen. Was hat dies nun im Bezug auf Gesundheit und Leistungsfortschritt zu tun? Nur wenn die Beweglichkeit aller Gelenke, Sehnen und Muskeln gut abgestimmt ist, kann der Sportler frei von Schmerzen trainieren und verletzt sich in Summe signifikant weniger.Ich möchte ihnen ein weiteres Beispiel aus der Praxis nennen. Sie möchten eine richtige Lauftechnik, Schwimmtechnik oder eine Technik in einer x beliebigen Sportart erlernen. Nehmen wir ein  Beispiel aus dem Personal Lauftraining. Wir als Personal Trainer stellen ihnen eine Aufgabe während des Lauftechniktrainings, und möchten von ihnen dass sie beim Abdruck des Beins das Kniegelenk weiter strecken. Sie tun das aber nicht. 🙂 Nun stellen wir uns die Frage, können sie unsere Aufgabenstellung nicht umsetzen weil sie die Aufgabe nicht verstanden haben, oder weil es ihnen schwer fällt diese Aufgabe motorisch umzusetzen, oder liegt es möglicherweise daran dass die Beweglichkeit eingeschränkt ist? Ist also in unserem Beispiel die Beweglichkeit eingeschränkt, können wir als Personal Coach noch so gut erklären und das Bewegungsmuster demonstrieren, sie können sich noch so anstrengen die Übung umzusetzen, es wird nicht gelingen können, weil die Range of Motion eingeschränkt ist. Spätestens hier ist es nun die Aufgabe eines guten Personal Trainers, das Lauftraining an dieser Stelle abzubrechen, und sich um die Beweglichkeit des Sportlers zu kümmern.
Beweglichkeitstraining = Lauftraining
Sportliche Aktivität führt nicht zwangsläufig zu einer qualitativ besseren Beweglichkeit, sie verändert sie.
Qualifikationen:
  • Staatlich geprüfter Sportlehrer (Technische Elite Universität München) 
  • Lauftrainer (AOK Lauftrainer)
  • Übungsleiter Breitensport (Erwachsene) (BLSV)
  • Allgemeiner Übungsleiter (BLSV)
  • Lehrschein Rettungsschwimmer Ausbilder (BRK)
  • Grundstufe Snowboard Deutscher Skilehrer Verband (DSLV)
  • C-Lizenz Trainer Fußball (UEFA B-Level) (BFV)
  • Nordic Walking Instructor (DNV)
  • Indoor-Cycling-Instructor (TU München)
  • Aqua Fitness Instructor (TU München)
  • Sportmasseur (TU München)
×
Qualifikationen:
  • Wissenschaftliche Grundlagen des Sports (Bachelor of Science TU München)
  • Medizinisches Aufbautraining (MTT)
  • Übungsleiter B Sportrehabilitation
  • Ernährungs Coach
  • Rettungsschwimmer

×
Qualifikationen:
  • Staatlich geprüfter Sportlehrer (TU München)
  • Schwimmtrainer (Stadtsport München)
  • Aktiver Schwimmer (SG Stadtwerke München)
  • C-Lizenz Trainer Schwimmen (BSV)
×
Qualifikationen:
  • Master of Arts Prävention & Gesundheitsmanagement (DHFPG – Deutsche Hochschule für Prävention & Gesundheitsm.)
  • Bachelor of Arts Fitnesstraining (DHFPG)
  • Präventives Training und Gewichtsmanagement (DHFPG)
  • Ernährungscoach und Lehrer für Ernährung (BSA-Akademie)
  • Gesundheitstrainer (BSA-Akademie)
  • Medizinischer Sektions- und Präparationsassistent (Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin)
  • Trainer für Sportrehabilitation (BSA-Akademie)
  • Power Rücken Coach (Dr. Gottlob Institut)
  • Berater für Gewichtsmanagement (BSA-Akademie)
  • Berater für Sporternährung (BSA-Akademie)
×
Qualifikationen:
  • Yoga Coach
  • Meditations Coach
  • Yoga Flow
  • Yin Yoga
  • Vibrations Sound Therapy

 

×
Qualifikationen:
  • Wissenschaftliche Grundlagen des Sports (Bachelor of Science TU München)
  • C-Trainer Schwimmen
  • Coach für Rückenschule
  • Coach für Hüftschule
  • Coach für Knieschule
  • Coach für Flexotaping Myofasziales Kinesiology
×
Qualifikationen:
  • Wissenschaftliche Grundlagen des Sports (Bachelor of Science TU München)
  • Trainer C-Lizenz (BLSV)
  • Rettungsschwimmer Bronze
  • Fitnesstrainer B-Lizenz (BSA)
  • Trainer für Functional Training (Stadtsport München)
×
Qualifikationen:
  • Sportwissenschaften (Master of Science TU München)
  • Ernährungscoach B-Lizenz (Sportlerei Akademie)
  • Fitnesstrainer B-Lizenz (Sportlerei Akademie)
×
Qualifikationen:
  • Wissenschaftliche Grundlagen des Sports (Master of Science TU München)
  • C-Lizenz Trainer Breitensport
  • C-Lizenz Trainer Schwimmen
  • C-Lizenz Trainer Rudern
  • Fascial Fitness Trainer
  • DOSB Ausbilderzertifikat

 

 

×
Qualifikationen:
×
Qualifikationen:
  • Bachelor Präventions-, Rehabilitation- und Fitnesssport (Bachelor of Science Universität Chemnitz)
  • Schwerpunkte: Fitness, Rehabilitation, Prävention
  • Medizinisches Aufbautraining (MTT)
  • C-Lizenz Leistungssport Turnen
  • Myofasciales Taping
×
Qualifikationen:
  • Staatl. anerkannter Physiotherapeut (Akademie für Gesundheit)
  • Schwerpunkte: Training, Massage, Entspannung, Behandlung von Sportverletzungen
  • Ernährungscoach
×
Qualifikationen:
  • Sportwissenschaften (Bachelor of Science TU München)
  • Athletik Coach
  • Fitness Trainer B-Lizenz
×